Trekking „Extreme“ auf Caprera – (Ganztagesausflug)

tour-caprera

Diese Tour ist unser Highlight für alle Hartgesottene, Schwindelfreie und Abenteuerliebende! Ein Trekking, wie geschaffen für unsere Vollblutaraber, die absolut trittsicher und verlässlich an Bergwänden „hochklettern“, und im wahrsten Sinne des Wortes „über Stock und Stein“ springen. Morgens fahren wir zeitig nach Palau, von dort aus nehmen wir die Fähre nach La Maddalena. Von hier aus ist die Insel Caprera nur noch ein Katzensprung. Es wird ein Ganztagesausflug bei dem wir über die komplette Insel reiten. Im Endurance – Zentrum „Cavalla Marsala“ wo Distanz Pferde ausgebildet und trainiert werden geht es los. Über kleine Pfade durch die typische Natur der „Gallura“ reiten wir steil bergauf bis zu den Burgfestungen des 1. und 2. Weltkrieges, um das eindrucksvolle Panorama über dem Meer bis nach Bonifazio (Korsika) zu genießen. Danach geht es wieder bergab nach Punta Taifone, la Piana delle Spugne, Punta Cruccitta, Cala Napoletana und natürlich wird auch das Grab der “Cavalla Marsala” (Pferd des Garibaldi) besichtigt.
Mittagspause wird unter Bäumen im Schatten gemacht; unseren Proviant holen wir in Packtaschen mit. Wir kommen durch Pinienwälder, langsam an die Bergwände die wir hoch reiten. Dabei werden wilde Bergziegen, sowie Hasen und Falken besichtigt. Über enge Pfade, die Streckenweise ganz verschwinden geht es durch die typisch sardische Natur mit seiner Fauna. Zuweilen wird es im Dickicht so eng das man nur noch durchkommt in dem man sich flach auf den Pferdehals legt, bis wir wieder aus dem Dschungel raus sind. Nach kurzer Zeit verändert sich die Landschaft jedoch wieder, und wenn wir dann nur noch über Steine und Granitblöcke klettern, wird es an manchen Stellen richtig „taff“ und es heißt „ nur nach oben schauen und in die Mähne greifen!“. Den Rest machen unsere Weggefährten, die speziell für Distanzritte ausgebildet sind. Was wiederum bedeutet das ihnen zig Kilometer im Trab oder Galopp gar nichts ausmachen, wobei an den wirklich „extremen“ Stellen wird nur Schritt geritten, denn da müssen sie sich hundertprozentig konzentrieren denn es geht wirklich schwindelerregend – ohne Pfande- sondern nur noch über Felsen und Stein Bergauf. Vom höchsten Punkt aus können wir ein tolles Panorama übers Meer besichtigen. Und danach? Geht es genauso extrem auch wieder Bergab! Nun haben wir uns aber zum Ende der Tour einen kleinen Strandritt durchs Meer wohlverdient, so klinkt unsere Trekkingtour mit etwas Relax aus. Nach einem abenteuerlichen Mix aus Distanzritt und Cross Country (der seinen Namen wohl verdient hat) endet unsere Tour am Nachmittag wieder am Hof.

Tour nur für gut ausgebildete Geländereiter und je nach Teilnehmeranzahl!